Pressefoto der Bundeskanzlerin
Angela Merkel
© Foto: CDU / Laurence Chaperon 

Angela Merkel wird live am 19. April 2013 zum Thema Integration per öffentlicher Videokonferenz Stellung nehmen.

Barak Obama hat das Internet für seinen eigenen Wahlkampf intensiv und mit gigantischem Erfolg genutzt. Nun kommen auch deutsche Politiker dahinter, welche Möglichkeiten Internet-Medien und Netze bieten, um mehr Bürgernähe zu schaffen. Am 19. April 2013 um 17:00 Uhr veranstaltet Angela Merkel eine öffentliche Videokonferenz, die gleichzeitig auf den Webseiten der Bundesregierung eingebunden sein wird.

„Integration“ ist das Wahlthema der Kanzlerin. Es sind sechs „Bürgerinnen und Bürger“ auserwählt, die ihre Fragen an die Kanzlerin richten und mit ihr über das Thema via Videokonferenz diskutieren. Zuschauen kann jeder, der sich für das Thema und die Meinung der Kanzlerin interessiert.

Es ist zwar schade, dass Angela Merkel auf die Dienste des amerikanischen Giganten Google zurückgreift und ihre Videokonferenz mit Hangout auf Google+ durchführt – wir hätten uns gefreut, wenn sie auf deutsche Dienstanbieter zugegangen wäre – aber die Idee ist aus unserer Sicht dennoch klasse und ausgesprochen spannend, denn sie zeigt einen interessanten Anwendungsfall für Livestreaming. Ob und inwieweit echtes interaktives Livestreaming – wie bei unserem Produkt „Livestream Interactive“ – dabei umgesetzt wird, erfahren wir am 19. April 2013 – ab 17:00 Uhr.

Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten der Bundesregierung