EXPO-IP Online Dokumentation

Domain Einstellungen für eigene Messe URL

Um eine virtuelle Messe der EXPO-IP Plattform auf eine kundenspezifische URL (Domain) einzustellen, sind sowohl auf Seiten des Domain-Inhabers (Kunde) – als auch auf Seiten der EXPO-IP Einstellungen wie folgt durchzuführen.

Einstellungen auf Seiten des Kunden

Der Inhaber der Domain trägt in den DNS Einstellungen die IP-Adresse (128.65.210.68) ein, die für die Domain – und/oder Subdomain aufgelöst werden soll. Damit wird sichergestellt, dass Internet-Benutzer, die diese Wunschdomain aufrufen, auf die Server der EXPO-IP KG verwiesen werden. Der Kunde informiert EXPO-IP KG darüber, auf welche Domains- und / oder Subdomains die eigene virtuelle Messe antworten soll.

Einstellungen auf Seiten von EXPO-IP KG

EXPO-IP KG konfiguriert auf der EXPO-IP Plattform, welche Messe sich mit der/den Wunschdomains melden soll. Diese Einstellungen werden nach dem nächsten Wartungsintervall im Produktionssystem aktiv (dies kann bis zu 24 Stunden dauern).

Beispiel 1
Das Unternehmen betreibt eine Webseite mit der Domain „wunschdomain.de“. Seine virtuelle (EXPO)-Messe soll sich auf die Subdomains „www.wunschdomain.de“ und „expo.wunschdomain.de“ melden. Der entsprechende DNS Eintrag für diese beiden Subdomains sieht wie folgt aus:

www.wunschdomain.de. IN A 128.65.210.68
expo.wunschdomain.de. IN A 128.65.210.68

Beispiel 2
Das Unternehmen möchte, dass alle Subdomains von „wunschdomain.de“ auf seine virtuelle Messe verweisen. Mit folgendem Eintrag meldet sich die virtuelle Messe für alle Aufrufe von wunschdomain.de (z.B. www.wunschdomain.de, blog.wunschdomain.de, expo.wunschdomain.de, etc.)

*.wunschdomain.de. IN A 128.65.210.68

Was sind A-Einträge und wie funktionieren sie?

A-Einträge enthalten als Ziel grundsätzlich eine IP-Adresse. Sie stellen die einfachste Form der DNS-Einträge dar und sind zwingend notwendig, um eine Domain auf einen anderen Webserver umzuleiten. Die IP-Adresse dieses Webservers muss hier eingetragen werden.